Ein Hoch auf das V

 

Es ist wieder soweit. Die Fernsehsendung ,The Voice of Germany‘ (Die Stimme Deutschlands) geht in eine neue Runde. Was mich zum Thema bringt. Ein halbes Jahr mit verbalen Entgleisungen steht uns bevor, denn:
Ich glaube es ist nicht so eindeutig klar, wohin wir Deutschen mit den englischen Lauten so richtig hin sollen. Sollen wir unsere Lippen stülpen oder lieber nicht? Muss unsere Zunge die ganze Zeit nach hinten geklappt werden, wie wir das vom amerikanischen ‘R’ im Ohr haben? Das, was so oft als “Kaugummi” bezeichnet wird. Als würde man eben Kaugummi kauen. Auf seiner eigenen Zunge….
So wie Kinder den englischen Sprachklang nachahmen, stellt sich Deutschland an, sobald die Sendung startet.

Der Buchstabe ,V‘ im Englischen führt zu Verwirrung und spaltet die Nation wie kaum ein anderer.

Nur mal zur Erinnerung. So wie unten beschrieben würde es wirklich funktionieren…..nur für den Fall, dass man die eine oder andere Regel vergessen haben könnte……

Im Englischen wird der Buchstabe ,v‘ wie unser ,w‘ (in Wald) ausgesprochen. ,Voice‘ (Stimme) wird also:

voice =[‘vɔɪs]   

Umschrift: woiss (w wie in Wald)

ausgesprochen und nicht mit dem englischen ,w‘ wie in ,water‘ (Wasser) oder ,where‘ (wo):

SO NICHT!!!

water = [‘wɔ:tə] (‘uohte)   

where =[weə] (‘uea)   

SO NICHT!!!

Besonders schwierig für uns Deutsche ist das in Verbindungen wie ,very well‘ (sehr gut) oder ,willing victim‘ (williges Opfer), also wenn im Wortanfang abwechselnd ‘v’ und ‘w’ bzw. ‘w’ und ‘v’ aufeinander folgen:

very well = [‘vɛri wɛl] (‘wärri wäll)    

oder umgekehrt

willing victim = [‘wɪlɪŋ ‘vɪktɪm] (uo‘illing ‘wikktimm)   

Und auch die böseste Figur aller Zeiten. Ein Name der sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern zu den hübschesten artikulatorischen Verwirrungen führt entpuppt sich als böser, fieser Name. Für die korrekte Aussprache des Namens ,Darth Vader‘ müssen alle Alterstufen sich ganz schön ins Zeug legen. Denn Darth Vader – die dunkle Seite der Macht, wird:

Darth Vader = [‘dɑ:θ ‘veɪdə] (‘Dahth ‘Wäidda – th wie in engl. ,thank‘)    

ausgesprochen. Das sind beinahe Zungenbrecher für uns. Üben Sie es ruhig. Es funktioniert und es ist auch noch korrekt. Zwei Fliegen mit einer Klappe!

Puhhhh geschafft – endlich bin ich losgeworden, was mir seit dem ersten Tag der ersten Sendung “The Voice of Germany” auf der Seele brennt! Danke für das Interesse!

Jetzt muss uns dieser wunderschöne Buchstabe, mit dem bezeichnenderweise auch mein Name beginnt, nicht mehr verwirren. Ein Hoch auf das Fau!

 

Zurück zur Auswahl